Dagskrá – Horft yfir hindranir

Dagskrá málþingsins

Horft yfir hindranir í Skálholti 18.–23. júlí 2016

Mánudagur 18. júlí

14.00 Setning málþings. Kynning þátttakenda og kynning dagskrár

14.30 Kristján Valur Ingólfsson: „Einblicke in die Geschichte des Christentums in Island“

16.00 Pétur Pétursson: „The Influence of the Reformation on the Popular Culture and Work Ethic in Iceland“

20.00 Kynning íslenskrar kirkjutónlistar. Margrét Bóasdóttir, sópran, Jón Bjarnason, orgel.

 

Þriðjudagur 19. júlí

Dagsferð um nágrenni Skálholts.

Miðvikudagur 20. júlí, Þorláksmessa á sumar

10.00 Ludmila Asipienka (Hvíta-Rússlandi): „Kirche und Religion in Belarus“

11.00 Gunnar Kristjánsson: „Religiöse Wahrnehmung und Naturerfahrung“. Anmerkungen zur lutherischen Glaubenskultur in Island

14.00 Gabriele Emrich (Þýskalandi): „Die Vertreibung der Protestanten aus Salzburg-ein Beispiel für politische und religiöse Konflikte in Europa nach der Reformation“

14.30 Elisabeth Mayer (Austurríki): „Gelebte Ökumene in einem Land mit schwerer historischer Last (Protestantenvertreibung/Vergebungsbitte des Erzbischofs vor 50 Jahren/Wachsen der Ökumene an der Basis)“

16.00 Guðni Bragason: „Auf den Spuren der Isländer in Rom: Vor und nach der Reformation“

16.30 Sverrir Schopka: „Island und Deutschland“

Fimmtudagur 21. júlí

11.00 Metropolitan Cleopas (Svíþjóð): „Orthodox Christian perspective on the transnational nature of the Church“

14.00 Sigurjón Árni Eyjólfsson: „Die Verkündigung der lutherischen Kirche in Island und die Säkularisation“

14.45 Friedrich Schleinzer (Austurríki): „Ecclesia semper reformanda – der Auftrag, sich immer wieder in Frage zu stellen“

16.00 Andreas Loesch (Þýskalandi): „Reformation und Regeneration als Themen Richard Wagners-Anmerkungen zur Rezeption der Reformation in Deutschland im 19. Jahrhundert“

17.00 Þórhallur Eyþórsson: „Die isländische Sprache im Spiegel der Reformation“

 

Föstudagur 22. júlí

10.00 – 12.00 Innlegg listamanna

Laugardagur 23. júlí

10.00   Symposium – slit og niðurstöður (Auswertung)