Die Skálholtsschule

Die „Skálholtsschule“ (Skálholtsskóli) ist ein Kultur- und Ausbildungszentrum und bietet eine hervorragende Infrastruktur für Seminare, Konferenzen und Studienreisen. Die Schule bietet sich ebenfalls an als „Rückzugsort“, bisweilen mit Tagen der Stille und des Schweigens, während der ruhigen Wintermonate. Im Sommer hingegen ist Skálholt wiederum vermehrt ein Ziel für Pilger und Touristen.

Jedoch bietet Skálholt Unterkunfts- und Verpflegungsmöglichkeiten für alle Besucher.

Die Skálholtsschule, die 1972 als Volkshochschule gegründet wurde, ist heute ein Zentrum für Spiritualität und Einkehr, jedoch auch für Kultur.

Sie bietet Möglichkeiten für Konferenzen und Seminare, welche oft in Zusammenarbeit mit akademischen Institutionen, zum Beispiel der Universität Islands, durchgeführt werden.

Das vorzügliche Gebäude der Skálholtsschule, sowie auch die Kathedrale, zählen zu den bedeutendsten Beispielen isländischer Architektur des 20. Jahrhunderts.

Es stehen Unterkünfte für bis zu 45 Personen in Einzel- und Doppelzimmern (mit oder ohne eigenes Bad) zur Verfügung. In kurzer Gehdistanz (4-5 min.) befinden sich ausserdem Herbergen, wo bis zu 21 Personen zu günstigeren Tarifen übernachten können.

Die Preise liegen zwischen 160 Euro (19‘000 ISK) für ein Zimmer mit eigenem Bad und Frühstück, bis 40 Euro (5000 ISK) für die Übernachtung in den Herbergen.

Im Restaurant finden bis zu 100 Personen Platz. Es werden unter anderem Beispiele aus der isländischen Küche des Mittelalters, nach Rezepten aus dem 12. Jahrhundert, gekocht.

Während der Sommermonate sind Restaurant und Cafeteria für alle Besucher zugänglich. Im Winter nehmen wir jedoch gerne Ihre Reservation fürs Restaurant oder Hotel entgegen.

So erreichen Sie uns:

Telefon: +354 4868870

E-Mail: skalholt@skalholt.is